< zurück

Farbduplexsonographie der extrakraniellen Hirnarterien (Sonographie Halsschlagadern)

Die hoch­wer­ti­ge kom­bi­nier­te Ultra­schall- und Dopp­ler­un­ter­su­chung hilft bei Klä­rung fol­gen­der
Fra­gen:

  • bei V.a. (Prä-)Schlaganfall
  • bei Ohn­macht­s­at­ta­cken (Syn­ko­pen)
  • Fest­stel­lung von Eng­stel­lun­gen der Hal­schlag­adern
  • Mes­sung der Inti­ma-Media-Stär­ke (eigen­stän­di­ger Herz-Kreis­lauf-Risi­ko­fak­tor)
  • Auf­de­ckung sog. rup­tu­rier­ter Plaques
  • vor­sorg­li­che Unter­su­chung bei Risi­ko­fak­to­ren (Blut­hoch­druck, Dia­be­tes, Über­ge­wicht, erhöh­te Blut­fet­te)