Unser Team

Wir sind immer für Sie da – vor, wäh­rend und nach den Unter­su­chun­gen. Wir sor­gen für einen rei­bungs­lo­sen orga­ni­sa­to­ri­schen Ablauf, küm­mern uns um Ihre Betreu­ung und beant­wor­ten ger­ne Ihre Fra­gen.
Spre­chen Sie uns ein­fach an!

 

Dr. med. Goswin von Dewitz
Dr. med. Gos­win von Dewitz

Kon­takt: dewitz@dr-von-dewitz.com

26.10.1988–11.10.1994

Medi­zin­stu­di­um an der J.W. Goe­the Uni­ver­sit Frankfurt/Main,
Drit­tes Staats­ex­amen am 11.10.1994

1991–1994

Dis­ser­ta­ti­on im Zen­trum der Phar­ma­ko­lo­gie,
J.W. Goe­the Uni­ver­si­tät Frankfurt/Main unter Prof. Dr. B. Lem­mer

22.04.1996

Voll­ap­pro­ba­ti­on, Hes­si­sches Lan­des­prü­fungs­amt, Frankfurt/M.

1996

Fach­kun­de­nach­wei­se Ret­tungs­dienst und Strah­len­schutz

09.05.2001

Fach­arzt­an­er­ken­nung “Inne­re Medi­zin”,
Baye­ri­sche Lan­des­ärz­te­kam­mer, Mün­chen

19.02.2003

Aner­ken­nung der Schwer­punkt­be­zeich­nung “Gas­tro­en­te­ro­lo­gie”,
Baye­ri­sche Lan­des­ärz­te­kam­mer, Mün­chen

Berufspraxis

19.10.1994–31.12.1994

Arzt im Prak­ti­kum, Abt. Radio­lo­gie,
Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg, unter Dr. Lucas

01.01.1995–18.04.1996

Arzt im Prak­ti­kum, Abt. Inne­re Medi­zin, Kran­ken­haus Sach­sen­hau­sen, Frankfurt/Main unter Prof. Dr. R. Hopf, Schwer­punk­te Kar­dio­lo­gie,
Dia­be­to­lo­gie

01.05.1996–30.04.2000

Assis­tenz­arzt , Abt. Inne­re Medi­zin, Mat­hil­den­hos­pi­tal,
Büdin­gen unter Dr. G. Heer­mann, Arbeits­schwer­punk­te
Inten­siv­me­di­zin und Endo­sko­pie sowie Gut­ach­ten

01.05.2000–30.04.2003

Inter­nist, Abt. Inne­re Medizin/Gastroenterologie/
Hepa­to­lo­gie, Heinz-Kalk-Kran­ken­haus, Bad Kis­sin­gen unter
Prof. Dr. Ch. Klein und Dr. H. Kalk, Aus­bil­dung zum Gas­tro­en­te­ro­lo­gen, Schwer­punk­te Endo­sko­pie, Laparo­s­ko­pie

04.09.2003–31.12.2005

Nie­der­las­sung als Internist/Gastroenterologe,
in Nien­burg, Schwer­punk­te Endo­sko­pie, Hepa­to­lo­gie, Rönt­gen

seit 01.2006

Nie­der­las­sung als Internist/Gastroenterologe in Ulm,
Schwer­punk­te Endo­sko­pie, Hepa­to­lo­gie

seit 2009

Aner­ken­nung als Euro­päi­scher Gas­tro­en­te­ro­lo­ge

09.2015

DGVS-Zer­ti­fi­kat Ernährungsmedizin/Gastroenterologie

Publikationen

seit 1994 regel­mä­ßi­ge Publi­ka­tio­nen und Vor­trä­ge vor Fach- und Lai­en­pu­bli­kum zu unter­schied­li­chen The­men, u.a. Hoch­fre­quenz­in­du­zier­te Ther­mo­the­ra­pie von Leber­ma­li­gno­men, Nicht­al­ko­ho­li­sche Steato­he­pa­ti­tis, Chro­ni­sche Hepa­ti­tis C, Darm­krebs­prä­ven­ti­on durch gesun­de Ernäh­rung und Sport, Chro­nisch ent­zünd­li­che Darm­er­kran­kun­gen, Endo­sko­pi­sche Abtra­gung von Früh­kar­zi­no­men im Gastro­in­tes­ti­nal­trakt, Magen­bal­lon zur Gewichts­re­duk­ti­on, Heli­co­bac­ter pylo­ri.

Regio­nal­be­auf­trag­ter für Ulm der Stif­tung Lebens­bli­cke
Mit­glied der Deut­schen Gesell­schaft für Ver­dau­ungs- und Stoff­wech­sel­krank­hei­ten (DGVS)
Mit­glied im Fach­arzt­ver­band ulm­med
Mit­glied im Berufs­ver­band Nie­der­ge­las­se­ner Gas­tro­en­te­ro­lo­gen (BNG)

 

Dr. med. Siegfried Schulze
Dr. med. Sieg­fried Schul­ze

Kon­takt: schulze@dr-von-dewitz.com

1968–1973

Medi­zin­stu­di­um an der Frei­en Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg

1974

Pro­mo­ti­on an der Gerichts­me­di­zin Hei­del­berg

1974–1978

Kli­ni­sche Aus­bil­dung in Hei­del­berg und Füs­sen

1979–2012

All­ge­mein­ärzt­li­che Tätig­keit in eige­ner Pra­xis

Seit 2015

Anstel­lung in der Endo­sko­pie­pra­xis Ulm

Johanna von Dewitz
Johan­na von Dewitz

Kon­takt: ernaehrungsberatung@johanna-von-dewitz.de

Pra­xis­ma­nage­ment, Team­or­ga­ni­sa­ti­on und guter Geist der Pra­xis.

Als zer­ti­fi­zier­te Ernäh­rungs­be­ra­te­rin und Ernäh­rungs­the­ra­peu­tin arbei­tet sie zu fol­gen­den Schwer­punk­ten:

  • Gesun­de und voll­wer­ti­ge Ernäh­rung
  • Nah­rungs­mit­tel­in­to­le­ran­zen (z.B. Lak­to­se, Fruk­to­se, Hist­amin) und -all­er­gi­en (z.B. Zölia­kie)
  • Gesun­de Darm­flo­ra (prä- und pro­bio­ti­sche Ernäh­rung)
  • Gewichts­re­duk­ti­on
  • Reiz­darm, Reiz­ma­gen
  • Gesund­heits­vor­sor­ge durch Ernäh­rung zur Ver­mei­dung von Krebs- und Herz­kreis­lauf­er­kran­kun­gen
  • Sport­ler­ernäh­rung
  • Nähr­stoff­ana­ly­se, Ernäh­rungs­pla­ner­stel­lung
  • Ernäh­rung bei Darm­er­kran­kun­gen

Kon­takt: haegele@dr-von-dewitz.com

Ausbildung

2004–2010

Stu­di­um der Human­me­di­zin an der Uni­ver­si­tät Ulm

Promotion und Annerkennungen

08/2011

Pro­mo­ti­on am Insti­tut für phy­sio­lo­gi­sche Che­mie der Uni­ver­si­tät Ulm bei PD Dr. C. Brun­ner

12/2014

Aner­ken­nung der Zusatz­be­zeich­nung  Not­fall­me­di­zin

07/2018

Aner­ken­nung als Fach­arzt für Inne­re Medi­zin und Gas­tro­en­te­ro­lo­gie

Berufspraxis

05/2011–06/2016

Assis­tenz­arzt am Kli­ni­kum Mem­min­gen, Abtei­lung für Inne­re Medi­zin II (Schwer­punk­te Gastroenterologie/Hepatologie, Endokrinologie/Diabetologie und Onko­lo­gie) bei Prof. Dr. A. Pfeif­fer

07/2016–05/2017

Assis­tenz­arzt in der Inne­ren Medizin/Gastroenterologie an den Kli­ni­ken Sankt Eli­sa­beth in Neu­burg an der Donau/MVZ Neu­burg bei PD Dr. M. Dau­er und Dr. F. Eller

08/2017–05/2018

Assis­tenz­arzt in der Inne­ren Medizin/Gastroenterologie an der Kli­nik Eich­stätt bei Dr. A. Mar­kus

 

Dr. med. Hein­rich Krach

Ausbildung

1974–1981

Stu­di­um der Human­me­di­zin an der Lud­wig-Maxi­mi­li­an-Uni­ver­si­tät Mün­chen mit Appro­ba­ti­on

Promotion

1983

zum Dr. med.

Berufspraxis

1982–1986

Wei­ter­bil­dung zum Arzt für All­ge­mein­me­di­zin im Kran­ken­haus Nörd­lin­gen

1968

Able­gung der Fach­arzt­prü­fung zum Arzt für All­ge­mein­me­di­zin und Über­nah­me der All­ge­mein­arzt­pra­xis.

2018

Anstel­lung in der Endo­sko­pie­pra­xis Ulm Dr. von Dewitz und Kol­le­gen